Toyota GR 86 feiert Premiere beim Goodwood Festival of Speed 2021 – Neues Sportcoupé erstmals auf der Straße zu sehen

  • GR 86 beweist Agilität auf berühmtem Hügelkurs von Goodwood
  • Drittes Modell aus Zusammenarbeit mit Toyota Gazoo Racing
  • Der Verkauf startet in 2022

Köln. Beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed feiert der neue Toyota GR 86 Weltpremiere auf der Straße. Das neue Coupé komplettiert das Trio der sportlichen Toyota Modelle, die in Zusammenarbeit mit Toyota Gazoo Racing entwickelt wurden.

In diesem Jahr findet das Festival of Speed vom 8. bis zum 11. Juli statt. Auf dem Gelände des Goodwood House wird der GR 86 erstmals offiziell der Öffentlichkeit präsentiert, bevor 2022 der Verkauf startet. (Das Fahrzeug ist noch nicht homologiert und nicht bestellbar.
Der Verkauf startet in 2022.) Pilotiert von geschulten Fahrern beweist der neue GR 86 auf dem berühmten Hügelkurs von Goodwood seine Agilität. Festivalbesucher können sich außerdem im First Glance Paddock hautnah einen Eindruck verschaffen.

Der neue Toyota GR 86 entwickelt die Qualitäten weiter, die seinen Vorgänger GT86 zu einem preisgekrönten Erfolgsmodell gemacht haben. Der neue Toyota GR 86 behält dessen Kerneigenschaften bei und setzt auf die Formel eines einfach zu fahrenden Sportcoupés, das Spaß am Fahren bereitet. Er verfügt über die klassische Kombination aus Frontmotor und Heckantrieb – dabei kommt ein neuer leistungsstarker 2,4-Liter-Vierzylinder-Boxermotor zum Einsatz. (Das Fahrzeug ist noch nicht homologiert und nicht bestellbar.
Der Verkauf startet in 2022.)

Die Abmessungen sind fast identisch mit denen des Vorgängers, der ebenfalls gemeinsam von der Toyota Motor Corporation und der Subaru Corporation entwickelt wurde. Doch die um 50 Prozent höhere Torsionssteifigkeit trägt zu einem deutlich schärferen Handling sowie präziserer Lenkung bei. Die Verwendung von Aluminium für das Dach und Karosserie macht den Toyota GR 86 zu einem der leichtesten viersitzigen Coupés seiner Klasse (vorläufiges Leergewicht 1.270 Kilogramm).

Zu den Details, die direkt aus den Motorsportaktivitäten von Toyota Gazoo Racing abgeleitet wurden, gehören präzise gestaltete Aerodynamikteile, wie beispielsweise die vorderen Luftkanäle und Schwellerverkleidungen. Die Aufhängung besteht aus MacPherson-Federbeinen vorne und Doppelquerlenkern hinten. Dazu fährt der GR 86 auf 18-Zoll-Rädern mit Reifen in 215/40 R18 vor.

Mit seinem Auftritt beim Festival of Speed folgt der GR 86 dem Beispiel des GR Supra (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5-6,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 170-143 g/km), der seine dynamische Weltpremiere ebenfalls in Goodwood feierte. Auch der Toyota GT86 hatte im Jahr 2012 einen frühen Auftritt beim Festival, noch vor seiner Markteinführung im selben Jahr. Der GT86 wurde weltweit rund 200.000 Mal verkauft und war in vielen verschiedenen Motorsportdisziplinen zu sehen, darunter GT-Rennen, Rallyes und Markenpokalen.

Toyota wird in den kommenden Wochen Details zu weiteren Aktivitäten beim Festival of Speed 2021 bekannt geben. Weitere Einzelheiten zum GR 86 werden kurz vor der Markteinführung des Coupés enthüllt. (Das Fahrzeug ist noch nicht homologiert und nicht bestellbar. Der Verkauf startet in 2022.)

Zurück zu den News